Idyllisch Leben über dem Unstruttal in einem Landhaus

  • 67.000€
06632 Burkersroda

Überblick

  • Landhaus
  • Objektart
  • 14
  • Zimmer
  • 2
  • Bäder
  • 8
  • Schlafzimmer
  • 411
  • 1900
  • Baujahr

Details

Aktualisiert am November 24, 2022 beim 9:01 am
  • Objekt ID: HZ349817#I2ox3f
  • Preis: 67.000€
  • Objektgröße: 411 m²
  • Grundstücksfläche: 1800 m²
  • Schlafzimmer: 8
  • Zimmer: 14
  • Bäder: 2
  • Baujahr: 1900
  • Objektart: Landhaus
  • Objektstatus: Zu Verkaufen

Informationen

  • Heizungsart: Zentralheizung
  • Lage/Gebiet: Ortslage
  • Anzahl Etagen: 2,0
  • Preise zuzüglich Mehrwertsteuer: nein
  • Verkäuferprovision: 3,57 % vom Kaufpreis (inkl. MwSt.)
  • Käuferprovision: 3,57 % vom Kaufpreis (inkl. MwSt.)
  • Hinweis zur Courtage: Provisionsteilung - jeweils hälftige Käufer- bzw. Verkäuferprovision in Höhe von 3,57 % inkl. 19 % Umsatzsteuer vom endgültigen Erwerbspreis (fällig für den Käufer bei Vertragsabschluss und nach Eingang der Verkäuferprovision)
  • Wohnfläche: 411 m²
  • Nutzfläche: 653 m²
  • Gartenfläche: 600 m²
  • Kellerfläche: 42 m²
  • Dachbodenfläche: 199 m²
  • Befeuerung: Öl
  • Bodenbelag: Dielen
  • Stellplatzart: Freiplatz
  • Zustand: sanierungsbedürftig
  • Letzte Modernisierung: 1985
  • Immobilie ist verfügbar ab: Sofort

Beschreibung

Mitten im Dorfkern von Burkersroda befindet sich das schöne Klinkergebäude aus dem 19. Jahrhundert, das von liebevoll sanierten Gebäuden eingerahmt ist. Das Hauptgebäude ist in L-form errichtet und das Klinkermauerwerk sitzt auf einem Sockel aus behauenem Sandstein. Die Fassade ist komplett im Originalzustand erhalten. Was die Dacheindeckung betrifft, so ist hier eine Instandsetzung geboten.
Im Hofbereich verfügt das Gebäude über zwei Zugänge. Der Haupteingang führt in das originale Holztreppenhaus. Daran schließt sich ein Flur an, der der Form des Gebäudes folgt. Vom Flur gehen alle weiteren Räume ab. Straßenseitig befinden sich 4 Wohnräume, die durch Durchgangstüren verbunden sind. Hier ist anzumerken, dass fast alle Originaltüren und Doppelkastenfenster vorhanden sind. Die anderen Räume könnten perspektivisch für Küche und Bad nutzbar gemacht werden. Der zweite Zugang kann als zweiter Zugang zur Küche genutzt werden. Im Erdgeschoss sind zumeist die Fliesen aus der Bauzeit vorhanden. Durch eine Restauration könnte diese im alten Glanz erstrahlen.
Von der mit Schnitzereien verzierten Treppe öffnet sich das 1. Obergeschoss. Hier befindet sich, analog zum Erdgeschoss, ein L-förmiger Flur. Über den Flur sind alle 9 Räume zu erreichen. Auch besteht die Möglichkeit die Wohnräume über die Durchgangstüren zu begehen. Im 1. Obergeschoss befand sich in früheren Zeiten die Wohnetage der Bauernfamilie. Der Dielenboden aus der Bauzeit des Gehöfts ist noch gut erhalten. Für eine zukünftige Nutzung wäre es denkbar, dass zwei abgeschlossene Wohnungen geschaffen werden.
Ebenso ist ein weiträumiger Dachboden vorhanden. Ob hier ein Ausbau in Betracht kommt, müsste mit der zuständigen Genehmigungsbehörde geklärt werden.
Hinter dem Hoftor öffnet sich ein großzügiger Hof, der mit Kopfsteinpflaster gepflastert ist. Im rückwertigen Teil des Grundstücks erstreckt sich der Garten, der durch die vorhandenen Gehölze und Bäume erkennen lässt, wie liebevoll dieser seinerzeit angelegt wurde.
Zu den Nebengebäuden gehört straßenseitig ein zweigeschossiges Gebäude, das jedoch komplett saniert und instandgesetzt werden muss. Daran schließt sich das zweigeschossige Stallgebäude an. Das Erdgeschoss wurde mit Sandsteinblöcken erstellt. Die darüber liegende Scheune ist in Lehmbauweise erbaut worden. Die Nebengebäude sind erst wieder nutzbar, wenn diese saniert und instandgesetzt werden.
Das angebotene Landhaus bietet viele Möglichkeiten für eine zukünftige Nutzung. Denkbar wäre hier die Nutzung als Wohngebäude. Ebenso ist eine Nutzung als Seniorenresidenz oder für alternative Wohnformen, wie eine Demenzwohngruppe, denkbar.

Der Burgenlandkreis bildet den südlichen Teil von Sachsen-Anhalt an der Grenze zum Freistaat Thüringen. In der Region leben ca. 180.000 Menschen, in 33 Gemeinden. Die UNESCO Weltkulturerbestadt Naumburg a.d. Saale ist in ca. 20 Fahrminuten schnell zu erreichen.
Die Region ist geprägt vom Weinbau an der Saale und Unstrut. Die wunderschöne Kulturlandschaft mit den Weinbergen, den Wäldern und Auen locken jedes Jahr eine Vielzahl von Besuchern an.
Die Gemeinde Burkersroda ist eingebettet in Felder, Wiesen und weitläufige Mischwälder, die zum Wandern und Mountainbiken einladen. Am 24. September 1159 wurde Burkersroda erstmalig durch den Bischof, Berthold von Naumburg urkundlich erwähnt. Er schenkte seiner Kirche eine Hofstelle in Burkersroda. Seit dieser Zeit ist Burkersroda eine kleine Gemeinde, die vor allem von der Land- und Forstwirtschaft lebt. Dies spiegeln die Häuser und Gehöfte und auch das angebotene Landhaus wider.
Burkersroda befindet sich an der Landstraße 208 zwischen Laucha a.d. Saale und Eckartsberga. An den ÖPNV ist Burkersroda über die Buslinien 630, 605 bzw. 604 angebunden. Die Dinge des täglichen Bedarfs sind in Laucha sowie Bad Bibra zu finden.

Highlights:
• Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten
• Originale Türen und Fenster
• Abgeschlossener Hof
• Ruhige Ortslage

Energieeffizienz

  • Primärenergieträger: Öl
  • Baujahr (Energieausweis): 1900
  • Energieausweis-Jahrgang: nicht benötigt
  • Energieausweis-Gebäudeart: Wohngebäude

Adresse

Google Maps
  • Stadt Burkersroda
  • PLZ 06632
  • Land Deutschland

Grundrisse

image

Beschreibung:

image

Beschreibung:

Kontakt

Willuhn Immobilien

Anfrageformular

Compare listings

Vergleichen
Willuhn Immobilien
  • Willuhn Immobilien